Schwanzwedeln:

Ist nicht immer ein Zeichen von Freundlichkeit!

Schwanzwedeln ist ein Zeichen von Erregung. Auch wie der Schwanz getragen wird, zeigt wie das Wedeln zu interpretieren ist. Wenn der Hund bei niedrig getragener Rute diese weit seitlich schwingt und das ganze Hinterteil, oder der Rutenansatz mitwackeln, dann freut er sich wahrscheinlich.

Ein Wedeln vorm Kaninchenbau deutet wohl eher auf Erregung hin, es sei denn der Hund möchte das Kaninchen freudig und freundlich begrüßen!

Auch das Wedeln bei Hundebegegnungen bedeuted nicht automatisch Freundlichkeit. Es ist also wichtig darauf zu achten, wie der Hund seine Rute dabei trägt und welche Teile der Rute dabei wedeln!

Eine weit seitlich schwingende Rute
Eine starr aufgerichte Rute, kein Zeichen von Freundlichkeit!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dialog Hund